©   Thomas Schneider  -  originalundmodell.de
Reviews
originalundmodell.de

Eduard  8078

              1/48

 

Zu den wahren Klassikern aus dem Bausatzsortiment des tschechischen Herstellers Eduard gehört zweifelsohne die erstmalig 2002 erschienene Bf 108. Mit der 7. Auflage erhalten wir nun zusätzliche, interessante Decaloptionen. Inhalt: 3 Spritzgussrahmen mit 91 zu verbauenden Teilen 1 Spritzrahmen Klarsichtteile mit 2 Teilen 1 farbig bedruckte Ätzteilplatine 1 Maskensatz 1 Decalbogen 12-seitige Bauanleitung
Vorbild: Die Messerschmitt Bf 108 ist ein viersitziges einmotoriges Leichtflugzeug des deutschen Herstellers Bayerische Flugzeugwerke (BFW) bzw. der Messerschmitt AG und wurde zunächst als Wettbewerbsflugzeug konzipiert und später zu einem luxuriösen Schnellreiseflugzeug weiterentwickelt. In der Planung des Flugzeugs hat Willy Messerschmitt seine Vorstellung eines idealen Flugzeugs verwirklicht, und das Reichsluftfahrtministerium sah darin eine Chance, den Europarundflug 1934 zu gewinnen. Gleichzeitig wurden an dem Muster technische Neuerungen erprobt, die später teilweise in das Jagdflugzeug Bf 109 übernommen wurden. Nachdem am 13. Juni 1934 die erste Bf 108 fertiggestellt worden war, wurden bis 1945 etwa 885 Exemplare hergestellt. Die meisten waren für die Luftwaffe der Wehrmacht bestimmt und wurden für Umschulungszwecke oder als Kurierflugzeuge eingesetzt. Da die Produktion während des Zweiten Weltkrieges nach Frankreich verlagert worden war, konnten nach dem Krieg noch weitere Exemplare des Typs unter französischer Produktion fertiggestellt werden. Die Société Nationale de Constructions Aéronautiques du Nord (SNCAN) nutzen die Bf 108 als Basis für die Weiterentwicklung des Musters und fertigten nach 1945 noch rund 300 Flugzeuge der Nachfolgemodelle Nord 1001 und 1002. Mit der Bf 108 wurden zwischen 1934 und 1971 zahlreiche Rekorde und sportliche Erfolge erflogen. Insbesondere ist das Muster eng mit dem Namen der deutschen Sportfliegerin Elly Beinhorn verbunden, die dem Flugzeug nach der Überquerung von drei Kontinenten an einem Tag im Jahre 1936 den Beinamen „Taifun“ gab. Quelle: Wikipedia
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Bausatz: Mit bekanntem Boxart aber neuen, attraktiven Decalvarianten bringt Eduard die bestens bekannte Bf 108 zurück auf den Basteltisch. Der neue Profipack (letztmalig 2010 aufgelegt) beinhaltet drei dunkelgraue Spritzrahmen, zwei Klarsichtteile, einen großen Decalbogen, Masken, die für diese Edition typischen farbigen Ätzteile und die 12-seitige Bau- und Lackieranleitung. Neben den häufig gesehenen Varianten mit üblichem Tarnverlauf zeichnet diesen Kit erstmalig eine Version mit Vorkriegstarnung und eine Maschine mit Schlange, welche sich über beide Rumpfseiten zieht, aus. Alle Teile sind sauber gespritzt, die Formtrennlinien sind zu vernachlässigen, Fischhäute oder Sinkstellen sind nicht erkennbar. Scharfe Kanten und Ober- flächendetails sowie Klein- und Kleinstteile sind überzeugend und filigran wiedergegeben, die häufigen Wiederauflagen gingen augenscheinlich spurlos an der Form vorüber. Klappen und Vorflügel sind in Neutralstellung bzw. eingeschoben wiedergegeben. Der gut einsehbare Cockpitbereich wird durch die farbig bedruckte Fotoätzteilplatine hervorragend aufgewertet. Ergänzt man die typischen Vorhänge an den Haubenelementen, so ist dieses komplett. Eine Möglichkeit zur offenen Darstellung bietet der Kit nicht. Auch der Motor ist ausreichend detailliert und lädt zur geöffneten Darstellung der Verkleidung ein, wobei der Enthusiast aber sicherlich einige Kabel ergänzen wird. Auch hier muss (nicht dokumentiert) zur Säge gegriffen werden, um dies darzu- stellen. Probepassungen der Hauptbauteile bestätigen eine gute Passge- nauigkeit, wodurch einem schnellen Projekt nichts im Wege steht. Der Bau- satz enthält einen Decalbogen aus Eduard´s eigener Produktion, welcher durch seine hervorragende Qualität und dünnen Elemente für ein perfektes Endergebnis sorgen dürfte. Leider sind diese dadurch aber auch etwas schwerer zu verarbeiten. Vermeiden Sie ein Umklappen der Decalelemente beim Herunterschieben vom Trägerpapier!
Eduard Produktseite: 8078 Download: Manual Preis: UVP € 25,95
Unten: Der Schachtelinhalt im Überblick
Review-Checkbox
Zielgruppe:
Anfänger
erfahrener Modellbauer
Profi
Verwendung:
Gimmick
Korrektur
Erweiterung / Detaillierung
Diorama-Zubehör
Konzept:
Basisbausatz
Kleinserie (short run)
Alu-/Stahlform
Formen-/Technologie-Mix
Bausatz mit Zubehör
Produktidee:
Umsetzung:
Qualität:
Verfügbarkeit:
Limited Edition
Serie
Komplettpaket
Technologie:
Multimediabausatz
Resin (klassisch)
3D-Druck-Technologie
Wasserschiebebilder (Decals)
Fotoätzteile, metallfarben
Fotoätzteile, bedruckt
Ausstattung:
Resinteile
Masken
Metallteile
Tiefziehteile
Lackieranleitung, farbig

Eduard  8078

Bf 108 ProfiPack Edition

Maßstab:  1/48 Anzahl Teile:  ca. 200
Folienfilm
Bauanleitung:
Vielen Dank an die Firma Eduard für die Bereitstellung dieses Besprechungsmusters.
sehr empfehlenswert ! Gesamteindruck: I I
Unten: Die hervorragend umgesetzte, farbige Bau- und Lackieranleitung lässt keine Wünsche offen. Alle Baustufen sind in angenehmer Größe gedruckt und sorgen mit gezielter, farblicher Darstellung für einen schnellen Baufortschritt. Möchte man den gut detaillierten Motor am Modell zeigen, so kommt die Säge zum Einsatz. Diese Möglichkeit ist weder in der Bauanleitung noch an den Rumpfteilen vorgesehen. Als Farb-Referenzsystem wird wie immer bei Eduard das Aqueos- und Mr.Color-System von Gunze angegeben.
Oben: Die Einzelteile warten mit feinsten Details auf. Die Klarsichtteile sind schlierenfrei und sauber gespritzt. Das gut detaillierte Cockpit und der Motor laden zur offenen Darstellung ein.
Foto: Thomas Schneider
Markierungsoptionen: Sonderkommando Blaich, Libya 1942 France, May, 1940 Germany, September, 1939 Hungary, 1942 -1944 Eastern Front, 1942 – 1943